Spiraldynamik

Mit Hilfe der “Spiraldynamik” soll gesunde Bewegung erklärbar, erfahrbar und lehrbar gemacht werden. Sie wird vor allem in der Rehabilitation und der Prävention angewandt.
Grundlage jeder spiraldynamischen Behandlung ist der in einer Untersuchung erhobene Befund, der nach Zusammenhängen zwischen dem Bewegungsverhalten und den Beschwerden des Patienten sucht. Nach einer Bewegungsanleitung soll der Patient die neu- oder wiedererlernte Bewegung eigenverantwortlich in seinem individuellen Alltag umsetzen. Spiraldynamik ist – im Sinne einer begleitenden krankengymnastischen Behandlung – daher besonders bei Beschwerden geeignet, die mit unphysiologischem Bewegungsverhalten in Zusammenhang stehen.

Symptome und Anwendungsgebiete sind beispielsweise:

          Skoliose

         Bandscheibenvorfall

         Fußdeformitäten (Spreizfüße, Knickfuß, Plattfuß, Hallux valgus, Spitzfuß)

         Handbeschwerden (Carpaltunnelsyndrom)

         Tennisellenbogen (Epicondylitis)

         Arthrose u.v.m.

Manuelle Therapie

In der Manuellen Therapie erlauben spezielle Unter...

Read More

Skoliosetherapie

Bei der Skoliosebehandlung nach Katharina Schroth ...

Read More

Spiraldynamik

Mit Hilfe der “Spiraldynamik” soll ges...

Read More

PNF

Die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (P...

Read More

Taping

Kinesio Taping: Es handelt sich um eine Therapiefo...

Read More

Bobath

Das Therapiekonzept „Bobath“ richtet sich an K...

Read More

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage (MLD) ist eine Form der...

Read More

Physiotherapie

Physiotherapie, oder auch Krankengymnastik genannt...

Read More

Fango / Rotlicht

Der klassische Fango (aus dem italienischen) ist h...

Read More